Leichtathletikabteilung TV BreisachLeichtathletikabteilung TV Breisach

 

Guter Start in die Leichtathletiksaison

 

Die Freiluftsaison der Leichtathletik beginnt für Mika Karle und Henning Baas mit vielen persönlichen Bestleistungen.

 

 

Bahneröffnung in Zell am Harmersbach

In der Schülerklasse M13 startete  Mika Karle im Vierkampf und erreichte in jeder Disziplin eine persönliche Bestleistung. Das Breisacher Nachwuchstalent lief die 75 m  in 11,6 s, warf den 200 g Ball  auf 43 m,  überquerte im Hochsprung  die Latte bei 1, 32 m und im Weitsprung landete er bei 4,20 m.

Mit diesen Ergebissen sammelte  Mika  in der Mehrkampfwertung   1522 Punkten und erlangte den 6. Platz.

Sein Trainingskamerad Henning Baas lieferte sich  in der Altersklasse U 18 ein starkes Duell über 100 m. Erst kurz vor der  Ziellinie gewann er seinen Lauf mit starken 12,17 s (PB).  Auch beim Speerwurf mit 44,64 m (Platz 2) und beim Kugelstoßen (12,69 m - Platz 1) näherte er sich  seinen Bestmarken.

 

 

Schwarzwälder Werfercup 2017 in Löffingen

Die Steigerung trat dann bei Henning Baas mit strahlendem Sonnenschein  in Löffingen ein.

Der Sechzehnjährige stieß die 5-kg-Kugel auf 12,90 m (Platz 1) und schleuderte den 1,5 kg-Diskus auf die lang ersehnte  Bestweite von 40,49 m (Platz 1). Kurz danach kam die Ansage, dass diese Weite auch die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften bedeutete.

Überragend zeigt  sich Henning auch beim Speerwurf mit dem 700 g Speer. Gleich  im ersten Versuch steigerte er seine persönliche Bestleistung um über zwei Meter auf 47,54 m.  Seine neu antrainierte Anlauftechnik zahlte sich hierbei aus.

Auch Mika Karle hatte hervorragende Würfe mit dem Speer. Mit 31,09 m steigerte auch er sich um über drei Meter und gewann souverän diesen Wettbewerb. Beim Kugelstoßen kam er mit der Weite von  6,85 m auf den 5. Platz.

Mit am Start war auch der erfahrene Wurfspezialist Georg Krajewski. Er startete in der Klasse M 60 im Diskuswurf (27,35 m - 3. Platz)und  Hammerwurf (26,85 m - 4. Platz).

Werfermeeting in Haslach

 

 

                         

                                                  

                                    

          

 

 

Nach einem verstärkten Trainingspensum während der Osterferien, fuhr Henning bei Wind und Regen zum Werfermeeting nach Haslach ins Kinzigtal.

Der Breisacher war für alle angebotenen Wurfdisziplinen gemeldet.

 Schon beim Einstoßen mit der Kugel war ein gutes Wettkampfergebnis zu erwarten. Mit 13,35 m donnerte er das 5kg-Gewicht in den Sektor und steigerte sich wiederum auf eine Bestweite.

Ebenso steigerte sich Henning - trotz rutschigem Wurfring - beim Diskuswurf auf 41,15 m, wobei auch die weiteren Würfe alle zwischen 37 und 40,60 m lagen.

Das abschließende Speerwerfen war dann auch nochmals eine Bestätigung seiner guten Wettkampfform, denn alle Versuche waren zwischen 41 und 46,66 m.

Mit diesen Leistungen reiht sich der Breisacher in der Badischen und Württembergischen Bestenliste ganz vorne ein.

(Antje Magnier)